was ist das projekt-ich?

Sie sind nicht allein
mit Ihrem Problem!

Das Projekt-ICH ist ein neuartiges Therapiekonzept und besteht aus persönlichen Gesprächen, Gruppen und telemedizinischen Videomodulen. Mit unserem bio-psychosozialen Ansatz möchten wir Sie dabei unterstützen, dass es Ihnen bald wieder besser geht. Sie können die Videos so oft Sie möchten, zu jeder Zeit und von überall ansehen. Mit den remote Videomodulen lernen Sie in Ihrem eigenen Tempo was Sie zur Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes brauchen.

was passt für mich am besten?

Wählen Sie hier wie Sie
Ihr Projekt-ICH machen möchten:

Wählen Sie hier wie Sie Ihr Projekt-ICH machen möchten:

In Form von Einzelgesprächen, Gruppenangeboten, Entspannungstrainings und telemedizinischen Videomodulen unterstützen wir Sie nach einer ausführlichen Erstabklärung 2.0 so gut wie möglich in unseren Praxisräumlichkeiten in Graz Eggenberg und mit Videotelefonie.

Phase 1: Projektstart

  • Sie vereinbaren einen Termin für ein Erstgespräch 2.0.         
  • Sie bekommen von uns eine Diagnose
  • Sie bekommen von uns eine Patientenbox, in der alle wichtigen Arbeitsunterlagen vorhanden sind.

Phase 2: Projektplanung

  • Wir vereinbaren mit Ihnen Ihre individuellen Ziele (kurz-, mittel-, und langfristig und erarbeiten einen Therapieplan – für Ihr persönliches Projekt-Ich
  • Termine (2-wöchentliche Gespräche) werden vereinbart und die für Sie passenden Videomodule ausgesucht.

Phase 3: Projektdurchführung

  • In den nächsten 3 Monaten unterstützen wir Sie dann in Form von Einzelgesprächen und telemedizinischen Videomodulen dabei, Ihre persönlichen 3-Monatsziele zu erreichen.
  • Auch Austausch über eine sichere Arzt-Patienten-Kommunikation zwischen den Gesprächen ist auf Wunsch möglich.

Phase 4: Projektabschluss

  • Nach 3 Monaten gibt es ein Abschlussgespräch und wir evaluieren, wie weit sich ihr Gesundheitszustand verbessert hat und Sie Ihre Ziele erreichen konnten.
  • Burnout Akut Gruppe
  • Geschlossene Gruppen:
  • Gesunder Umgang mit Panikattacken und Ängsten
  • mehr folgt

Hier arbeiten Sie gemeinsam mit anderen Betroffenen an Ihrem Projekt Ich.

In geschlossenen themenspezifischen Gruppen werden wichtige therapeutische Inhalte besprochen und Sie können sich mit Gruppenmitgliedern in einem geschützten Rahmen austauschen.

Unterstützend kommen auch hier wieder telemedizinische Videomodule zum Einsatz.

  • Unser Gruppenangebot richtet sich an alle Interessierten, natürlich sind auch Patienten aus anderen Ordinationen oder von anderen Therapeuten herzlich willkommen!


Genauere Informationen zu den unterschiedlichen Gruppen – Themen, Inhalte, Methodik – finden Sie hier (Link folgt). 

Phase 1: Projektstart

  • Sie vereinbaren einen „Ersttermin Videotelefonie“ 
  • Hier besprechen wir, ob und wie sie therapiebegleitend mit dem Projekt-Ich unterstützen können.
  • Wenn wir Sie unterstützen können, bekommen Sie von uns eine Patientenbox, in der alle wichtigen Arbeitsunterlagen vorhanden sind, per Post geschickt.
  • Sie bekommen von uns auch gleich alle telemedizinischen Module, die Sie für Ihr Projekt brauche.

Phase 2: Projektplanung

  • Im ersten Modul bekommen Sie von uns die Anleitung zur Zielvereinbarung. Bitte besprechen Sie diese mit ihrem Vertrauensarzt oder -therapeuten.
  • Die Reihenfolge der begleitenden Videomodule empfehlen wir.

Phase 3: Projektdurchführung

  • In den nächsten 3 Monaten machen Sie wöchentlich ein Videomodul und besprechen die Ergebnisse mit dem Arzt oder Therapeuten Ihres Vertrauens. Wir melden uns in dieser Zeit einmal bei Ihnen per Videotelefonie und fragen nach, wie es Ihnen geht.  Ein Austausch über eine sichere Arzt-Patienten-Kommunikation ist in dieser Zeit auf Wunsch möglich.

Phase 4: Projektabschluss

  • Nach 3 Monaten gibt es ein Abschlussgespräch per Videotelefonie und wir evaluieren, wie weit sich ihr Gesundheitszustand verbessert hat und Sie Ihre Ziele erreichen konnten.

Prävention heißt einfach gesagt Gesundheitsvorsorge.

Wenn Sie ein bestimmtes Problemthema haben – und das hat wahrscheinlich jeder von uns – und etwas dafür tun möchten, gesund zu bleiben oder einer Verschlechterung entgegenwirken möchten, dann ist diese Möglichkeit für Sie interessant. Aber vielleicht haben Sie auch einfach ein spezielles Interesse zu einem Thema, auch dann sind Sie hier richtig.

Wir empfehlen allerdings auch bei dieser Variante den persönlichen Austausch mit einer Fachperson wie z.B. einem Lebens- und Sozialberater oder Coach.

Wie läuft ihre Therapie ab?

Schritt für Schritt zu
einem gesunden „Ich“

Unabhängig davon, für welches Angebot Sie sich entscheiden –
aus diesen Phasen besteht das Projekt-ICH:

angebote

Unsere Angebote im Detail

Finden Sie hier eine genaue Beschreibung unserer Therapien und wie diese in den verschiedenen Phasen ablaufen. Falls Sie Fragen haben, melden Sie sich jederzeit gerne bei uns.

Unterstützung

Wie kann das Projekt-ICH
Ihnen helfen?

Projektstart

Sie vereinbaren einen Termin für ein Erstgespräch 2.0. Im Prozess der Erstabklärung nehmen wir uns ausgiebig Zeit und erstellen eine Diagnose, sowie Ihren persönlichen Therapieplan. Zusätzlich erhalten Sie von uns eine Box, in welcher Sie alle wichtigen Arbeitsunterlagen finden.

Vereinbaren Sie jetzt gleich online Ihr Erstgespräch
bei der Psychologin Ihrer Wahl.

Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektplanung

Wir vereinbaren mit Ihnen Ihre individuellen Ziele (kurz-, mittel-, und langfristig und erarbeiten einen Therapieplan – für Ihr persönliches Projekt-Ich

Termine (2-wöchentliche Gespräche) werden vereinbart und die für Sie passenden Videomodule ausgesucht.

Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektdurchführung

In den nächsten 3 Monaten unterstützen wir Sie dann in Form von Einzelgesprächen und telemedizinischen Videomodulen dabei, Ihre persönlichen 3-Monatsziele zu erreichen.

Auch Austausch über eine sichere Arzt-Patienten-Kommunikation zwischen den Gesprächen ist auf Wunsch möglich.


Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektabschluss

Nach ca. 3 Monaten gibt es ein Abschlussgespräch und wir evaluieren, wie weit sich Ihr Gesundheitszustand verbessert hat und Sie Ihre Ziele erreichen konnten.

Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektstart

Der erste Gruppentermin ist Ihr Start in das Projekt-Ich!

Damit Sie sich auch ein Bild davon machen können, was Sie erwarten wird, ist dieser erste Termin kostenlos. Wenn Sie sich am Ende der ersten Einheit dazu entscheiden, an der Gruppe teilzunehmen, bekommen Sie von uns eine Patientenbox, in der alle wichtigen Arbeitsunterlagen vorhanden sind.

Und bis zum nächsten Termin auch gleich die ersten beiden Videomodule.

Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektplanung

Sie beginnen bereits zuhause Ihr Projekt-Ich zu planen. Eine Anleitung dafür finden Sie in den ersten Videomodulen. In der nächsten Gruppeneinheit werden diese besprochen und ein Plan festgelegt.

Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektdurchführung

In den kommenden Wochen unterstützen wir Sie dann in Form von Gruppeneinheiten und telemedizinischen Videomodulen dabei, Ihre persönlichen 3-Monatsziele zu erreichen.

Auch Austausch über eine sichere Arzt-Patienten-Kommunikation zwischen den Gruppeneinheiten ist auf Wunsch möglich.


Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektabschluss

Nach 3 Monaten gibt es die letzte Gruppeneinheit. Hier werden wir evaluieren, wie weit sich ihr Gesundheitszustand verbessert hat und Sie Ihre Ziele erreichen konnten.

Die aktuellen Gruppentermine finden sie hier (Link folgt)

Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektstart

Sie vereinbaren einen „Ersttermin Videotelefonie“.

Hier besprechen wir, ob wie sie therapiebegleitend mit dem Projekt-Ich unterstützen können.

Wenn wir Sie unterstützen können, bekommen Sie von uns eine Box, in der alle wichtigen Arbeitsunterlagen vorhanden sind, per Post geschickt.

Sie bekommen von uns auch gleich alle telemedizinischen Module, die Sie für Ihr Projekt brauchen.

Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektplanung

Im ersten Modul bekommen Sie von uns die Anleitung zur Zielvereinbarung. Bitte besprechen Sie diese mit ihrem Vertrauensarzt oder -therapeuten.

Die Reihenfolge der begleitenden Videomodule empfehlen wir.

Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektdurchführung

In den nächsten 3 Monaten machen Sie wöchentlich ein Videomodul und besprechen die Ergebnisse mit dem Arzt oder Therapeuten Ihres Vertrauens. Wir melden uns in dieser Zeit einmal bei Ihnen per Videotelefonie und fragen nach, wie es Ihnen geht.  Ein Austausch über eine sichere Arzt-Patienten-Kommunikation ist in dieser Zeit auf Wunsch möglich.


Zu „Mein Projekt-ICH“

Projektabschluss

Nach 3 Monaten gibt es ein Abschlussgespräch per Videotelefonie und wir evaluieren, wie weit sich ihr Gesundheitszustand verbessert hat und Sie Ihre Ziele erreichen konnten.

Zu „Mein Projekt-ICH“

Projekt Ich Präventiv

Hier arbeiten Sie ganz für sich allein und bekommen Anleitungen dafür im jeweiligen Online-Kurs.

Wir empfehlen allerdings auch bei dieser Variante den persönlichen Austausch mit einer Fachperson wie z.B. einem Lebens- und Sozialberater oder Coach oder einfach einem guten Freund.

Zu „Mein Projekt-ICH“

Auf Basis von gut erforschtem medizinischem, psychologischem
und verhaltenstherapeutischem
Wissen:

Fragen & Antworten – ein überblick

Weitere wichtige Informationen
über das Projekt-ICH

In unseren Videos lernen Sie was nötig ist um:

  • Sich und Ihr Problem besser zu verstehen und dauerhaft zu lösen
  • selbstmitfühlend mit sich selbst und Ihren Gefühlen umzugehen
  • mit Ängsten und Stress umzugehen
  • körperliche Beschwerden richtig zu deuten
  • Ihr Verhalten so zu ändern, dass es Ihnen langfristig und nachhaltig gut geht, Sie sich gesund fühlen und mit sich und Ihrem Leben zufrieden sind

Alle Materialien, die Sie für Ihre Arbeit an Ihrem Projekt Ich brauchen, finden Sie in unserer „Projekt-ICH“ Box:

  • Arbeitsmappe – zur Ablage Ihrer Arbeits- und Informationsblätter
  • Kugelschreiber – damit Sie etwas zum Schreiben haben
  • Postits – helfen Ihnen, sich zuhause an wichtigen Botschaften an sich selbst zu erinnern
  • ein kleines Notizbücherl – damit Sie jeden wichtigen Gedanken gleich notieren können
  • Weil sie am Zahn der Zeit ist. Es ist ein modernes Therapiekonzept, dass den Zeitgeist trifft, umfassend und ganzheitlich betreut und das im Gesundheitsbereich sowohl in der Therapie als auch in der Prävention zum Einsatz kommt.
  • Der Inhalt stammt von einer Ärztin für Allgemein-, Arbeits-, psychosomatischer und psychotherapeutischer Medizin, welcher in Zusammenarbeit mit klinischen Psychologinnen ausgearbeitet wurde.
  • Wir vermitteln wissenschaftliche Informationen über eigens kreierte Videos, welche ergänzt werden durch Clips und Audios mit Entspannungsübungen.
  • Sie erhalten Arbeitsmaterial für Zuhause.
  • Diese Art der Therapie ist ein Comittment für sich selbst, dass Sie aktiv an Ihrem Thema arbeiten.
  • Transparente Kostenstruktur – Sie wissen von Anfang an, welche Kosten auf Sie zukommen werden.
  • Kostenrückerstattung: Ein Großteil der anfallenden Behandlungskosten wird in der Steiermark von den Krankenkassen rückerstattet.

Unser Ziel ist es, das Projekt-ICH auch für fast jeden leistbar zu gestalten.
In Österreich werden 80% der Kosten für medizinische Leistungen bei Wahlärzten von den Krankenkassen rückerstatten.
Für die Steiermark bedeutet das, dass ein Großteil der anfallenden Behandlungskosten rückerstattet wird.

Für genauere Informationen zu den Preisen melden Sie sich gerne bei uns in der Praxis!

Montag – Donnerstag
08:00 – 12:00 und 14:00 – 16:00

+43 316 37 57 37
office@arztgraz.at